Österreich hat unzählige Plätze zu bieten, denen Fotografen kaum widerstehen können. Ob Berge oder Täler, Gebäude oder Menschen, die Auswahl ist unendlich. Um es etwas einfacher vor allem für solche Fotografen zu machen, die gerne Landschaftsaufnahmen machen, können wir einige Tipps für geeignete Plätze geben.

Ganz oben steht, vor allem im Winter, der Vilsalpsee. Er ist in Tirol gelegen und nur 15 Meter tief. Bei gutem Wetter ist er wie ein Spiegel für die umliegenden Berge.

Ebenfalls in Tirol liegt der Kaunergrat Nationalpark und im Besonderen die Schleife am Kaunergrat mit einer atemberaubenden Aussicht von Kaunertal, Pitztal und Inntal.

Der Schlegeis See ist ein Stausee in Tirol, dessen Staumauer ein beliebtes Fotomotiv ist.

Die drei Seen Vorderer Gosausee, Gosaulacke und Hinterer Gosausee befinden sich im Salzkammergut und sind nur namentlich verbunden, aber nicht natürlich. Fotografen werden bei ruhigem Wetter außergewöhnliche Aufnahmen der Landschaft machen können.

Eine ganz andere Qualität hat die Südsteiermark. Als österreichische Toskana bezeichnet warten hier romantische Weinberge auf Fotoenthusiasten.

Im Burgenland werden austriavor allem die Dörfer mit alten Streckhöfen in den Fokus der Kameralinsen rücken. In der Pannonischen Tiefebene sollte es für jeden etwas geben. Übrigens auch eine Steppenlandschaft, die größte in Europa und hier wohl kaum erwartet. Wer etwas Inspiration braucht, kann sich Bilder von Manfred Willmanns anschauen, der in den 80er Jahren den Alltag von Bauern in der Südsteiermark fotografisch festgehalten hat. Und der Japaner Seiichi Furuya hatte einst den eisernen Vorhang zwischen Österreich und Ungarn als Landschaftsfotografien dokumentiert. In der Literatur über die Fotografien in Österreich wird oft auf ein etwas romantisches Bild der Landschaftsfotografie verwiesen, mit wenigen Ausnahmen, die sich vor allem auf das Leben auf dem Land beziehen. Seit den 1990er Jahren gab es eine neuerliche Ästhetisierung und erneute Mythisierung von von bildhaften und romantisierenden Darstellungen. Heute versuchen Fotografen Landschaften nicht nur darzustellen, sondern auch mit der Kamera zu schaffen und künstliche Landschaften zu erstellen – gleichwohl immer noch in Österreich.